Viagra gehört zu den wahrscheinlich bekanntesten Potenzmitteln auf dem Markt. Es dient zur Behandlung von Erektionsstörungen bei Männern. Der im Viagra enthaltene rezeptpflichtige Wirkstoff „Sildenafil“ wurde zusammen mit dem Produkt „Viagra“ erstmals 1998 von dem Pharma Unternehmen Pfizer auf den Markt gebracht.

Bevor ein solches Medikament erstmals auf dem Markt erscheinen darf, muss es ein Zulassungsverfahren durchlaufen. Dieses Verfahren besteht aus Tests, Kontrollen und Studien, die über mehrere Jahre andauern und sehr starke Kontrollen durchlaufen müssen. Auf das Medikament Viagra wurde ein Patent von 15 Jahren ausgestellt. In diesen Jahren war es keinem anderen Unternehmen erlaubt, eine Kopie, ein sogenanntes Generikum auf den Markt zu bringen.


Inhaltsverzeichnis

    Kamagra ist ein Generikum von Viagra und kam 2013 auf den Markt. Es wurde jedoch in der Europäischen Union und in vielen anderen Ländern nicht zugelassen. Das von der Pharmazeutischen Firma Ajanta Pharma in Indien produzierte Generikum hat die Zulassungsvorrausetzung auf dem Europäischen Markt nicht erfüllt und wurde somit wegen Qualitätsmangel und zu wenigen Tests und Studien nicht zugelassen.

     Viagra kaufen onlineCialis kaufen onlineViagra Connect kaufenSpedra kaufen online
    Name
    Viagra
    Cialis
    Viagra Connect
    Spedra
    Herseller
    Pfizer
    Eli Lilly
    Pfizer
    Meranini Pharma
    Wirkstoff
    Sildenafil
    Tadalafil
    Sildenafil
    Avanafil
    Dosierung
    25, 50, 100 mg
    2.5, 5, 10, 20 mg
    50 mg
    50, 100, 200 mg
    Wirkungseintritt
    ca. 25 Minuten
    ca. 30 Minuten
    ca. 10-15 Minuten
    ca. 15-30 Minuten
    Wirkungsdauer
    bis zu ca. 8 Stunden
    bis zu ca. 36 Stunden
    bis zu ca. 8 Stunden
    bis zu ca. 6 – 17 Stunden
    Jetzt suchen!Jetzt suchen!Jetzt suchen!Jetzt suchen!

    Kamagra oder Viagra – der Wirkungseintritt von Sildenafil

    Der Wirkstoff Sildenafil ist in den Potenzmitteln Kamagra und Viagra vorhanden. Wird ein sexueller Reiz ausgelöst, wird Stickoxid (no) im Penis freigesetzt. Daraufhin bildet sich das Enzym cGMP. CGMP lässt die Muskeln in den Schwellkörpern erschlaffen und Blut kann verstärkt in den Penis einfließen. Eine Erektion bildet sich daraufhin.

    Unterschied zwischen Kamagra und Viagra_foto

    Damit die Erektion wieder abschwellen kann, wird ein weiteres Enzym gebildet. Dieses Enzym nennt sich Phosphodiesterase Typ 5 (auch PDE5 genannt). PDE5 sorgt dafür, dass das cGMP wieder abgebaut wird und das Blut aus den Schwellkörpern wieder abfließen kann. Der Wirkstoff Sildenafil wirkt an dieser Stelle und hemmt dieses Enzym.

    Sildenafil verhindert den Abbau von cGMP. So kann die Erektion aufrechterhalten werden. CGMP wird immer wieder aufgebaut, aber nicht mehr abgebaut. Die Muskeln werden durch immer mehr cGMP entspannter und der Blutzustrom kann dadurch verstärkt werden. Somit steigt die Erektion immer stärker. Sildenafil sorgt nicht dafür, dass eine Erektion erzeugt wird. Ein sexueller Reiz muss vorhanden sein, damit das Sildenafil wirken kann. Doch ist dadurch der Wirkungseintritt und die Wirkungsdauer der beiden Potenzmittel Kamagra oder Viagra gleich?

    Wirkungseintritt und Wirkungsdauer von Viagra

    Viagra wirkstoff online_fotoViagra fördert die Erektion, wie es oben im Text beschrieben ist. Der Wirkungsbeginn von Viagra beginnt ungefähr 30-60 Minuten nach der Einnahme. Die Wirkung hält bis zu maximal 4 Stunden an. Viele denken, dass Viagra die sexuelle Lust steigert, doch Viagra erhöht nicht das Lustempfinden und regt selbst nicht an. Wie lange wirkt Kamagra?

    Wirkungseintritt und Wirkungsdauer von Kamagra

    kamagra wirkungsdauer online_fotoBei Kamagra beginnt die Wirkung schon nach 15-60 Minuten. Hier muss auch ein sexueller Reiz vorhanden sein, damit das Potenzmittel Kamagra wirken kann. Die Wirkung von Kamagra lässt nach ungefähr 4-6 Stunden nach. Bei der Einnahme von Kamagra wird im Gegensatz zu Viagra die sexuelle Lust gesteigert.

    Welche Dosierung ist die richtige?

    Herauszufinden in welcher Dosierung Kamagra oder Viagra eingenommen werden sollte, kann sich ziemlich schwierig gestalten. Es wird empfohlen bei einer Dosierung von 50mg zu beginnen. Die Dosierung kann danach immer noch erhöht werden. Es ist empfehlenswert davor mit einem Arzt über die richtige Dosierung zu sprechen.

    Kamagra kaufen online in Deutschland banner

    Viele Männer leiden nach einer zu hohen Dosierung an starken Nebenwirkungen. Beim Gespräch entscheidet der Arzt zwischen einer Dosierung von 25mg, 50mg und 100mg. Manche Ärzte beginnen bei einer Dosierung von 100mg und senken sie bei Bedarf. Andere Ärzte hingegen beginnen erst bei 25mg und erhöhen die Dosierung nach und nach.

    Risiko bei der Einnahme von Kamagra und Viagra

    Die Einnahme von Kamagra oder Viagra sollte nicht mit nitrathaltigen Medikamenten erfolgen. Das sind vor allem Medikamente, die ältere Personen verwenden. Auch der Gebrauch von Stickstoffmonoxid-Donatoren ist nicht zu empfehlen. Darunter sind unter anderem so genannte Szene-Drogen zu verstehen (auch „Poppers“ genannt). Bei Menschen mit Herzkrankheiten besteht ein gewisses Risiko, da der Kreislauf beim Geschlechtsverkehr zu sehr beansprucht werden könnte.

    Potenzmittel wie Kamagra oder Viagra, enthalten einen PDE-5 Hemmer. Dieser kann nicht ohne Sorgen eingenommen werden. Es können starke Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen und Übelkeit entstehen. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht selten und können schwerwiegende Folgen mit sich bringen. Solche PDE5-Hemmer, wie sie in Kamagra oder Viagra enthalten sind, sind deshalb verschreibungspflichtig.

    Dr. med. Laura Fleischer

    Dr. med. Laura Fleischer

    Welches Potenzmittel das Beste für jeden einzelnen Patienten ist, kann erst nach einer intensiven Befragung entschieden werden. Jede eigene Entscheidung vorab ist ein unnötiges Risiko.

    Beim Erwerb von Kamagra besteht das Risiko, dass durch die fehlende Zulassung so gut wie keine Sicherheit besteht, was zu sich genommen wird. Es gibt keine Kontrolle zu den Inhaltsstoffen (Ist da wirklich Sildenafil drin?), den Schadstoffen (Verunreinigungen bei der Produktion) oder Wechselwirkungen und Nebenwirkungen der Stoffe (Nebenwirkungen und Allergien?).

    Man weiß nicht, wie hygienisch der Zustand bei der Produktion ist. Ohne Kontrollen, wie sie auf dem europäischen Markt bestehen, kann nicht versichert werden, ob es sich um das Original oder ein nachgeahmtes Produkt handelt. Was zu schwerwiegenden Folgen führen kann.

    Nebenwirkungen von Kamagra und Viagra

    Bei der Einnahme von Kamagra oder Viagra, ist es nicht selten, dass Nebenwirkungen entstehen. Da beide Potenzmittel den Wirkstoff „Sildenafil“ enthalten, sind die Nebenwirkungen dieselben.

    Im Folgenden erfahren Sie, welche Nebenwirkungen bei der Einnahme von Kamagra oder Viagra auftreten können.

    Häufige Nebenwirkungen sind dabei:

    • Kopfschmerzen
    • Übelkeit

    Weitere Nebenwirkungen können sein:

    • Muskelschmerzen
    • Dehydrierung
    • Blut im Urin
    • Starke Müdigkeit
    • Brechreiz
    • Augenschmerzen
    • Herzrasen
    • Hautausschlag
    • Ohnmacht
    • Nasenbluten
    • Bluthochdruck, Blutniederdruck
    • Herz- und Hörprobleme
    Kamagra bestellen online in Deutschland banner

    Wann ist die Einnahme von Viagra sinnvoll

    Viele Männer wollen so schnell wie möglich ein Potenzmittel und suchen eine Lösung für ihr „Problem“. Doch oftmals wird dann zu den falschen Mitteln gegriffen.

    Bei Viagra kommt es gelegentlich vor, dass es keine Wirkung bei der Einnahme zeigt. Aber auch eine nur geringe Wirkung oder Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen können auftreten. Ein selbständiger Wechsel zu einem anderen Potenzmittel kann sehr gefährlich sein, deshalb immer Absprache mit einem Facharzt halten und sich gut beraten lassen. Erst dann ist die Einnahme von Viagra sinnvoll.

    Eine Pille von einem Freund anzunehmen, um dieses Potenzmittel auszuprobieren, ohne sich zuvor über das Potenzmittel und seine Nebenwirkungen zu informieren, kann zu schwerwiegenden Folgen führen.

    Welche Wirkung hat Viagra auf Frauen?

    Viagra für Frauen ist in jeder Apotheke ohne Rezept zu finden. Das sogenannte „female Viagra“ enthält wie das klassische Viagra den Wirkstoff Sildenafil. Der Blut-Testosteronspiegel steigt durch das Sildenafil, welcher für den Sexualtrieb verantwortlich ist. Der Blutfluss in den weiblichen Genitalien wird erhöht, dadurch wird auch die Empfindlichkeit in den weiblichen Genitalien gesteigert. Auch die Anzahl und Intensität der Orgasmen steigert sich.

    Was Kamagra hingegen mit dem weiblichen Körper macht, wurde noch nicht getestet. Das Sildenafil könnte die gleiche Wirkung wie das Viagra für Frauen haben. Der Blutfluss in den weiblichen Genitalien könnte erhöht werden und so zu einer höheren Empfindlichkeit, welches einen Orgasmus erleichtern würde.

    Der Grund einer Erektionsstörung bei Frauen, ist meist psychischer Herkunft, weshalb ein solches Medikament meist nicht die perfekte Lösung für das Problem ist. Auch hier darf nicht vergessen werden, dass es sich um ein Medikament handelt und das nicht fahrlässig verwendet werden darf.

    Risiken für Frauen

    Besser als Viagra_foto

    Häufige Nebenwirkungen bei der Einnahme von Viagra für Frauen, sind Übelkeit, Müdigkeit und Schwindelanfälle. Schwerwiegende Nebenwirkungen können Ohnmachtsanfälle und niedriger Blutdruck sein.

    Bei der Einnahme von Viagra für Frauen zusammen mit Alkohol und Beruhigungsmitteln, können sich die Nebenwirkungen um ein drastisches verschlimmern. Außerdem sollte die Einnahme nur am Abend erfolgen, da die Wahrnehmungsfähigkeit über den Tag beeinflusst werden könnte.

    Wo kann Kamagra oder Viagra erworben werden

    Kamagra ist in der EU ein nicht zugelassenes Medikament und deshalb auch in keiner Apotheke zu finden. Im Internet kann Kamagra in Online Apotheken erworben werden. Der Erwerb von Kamagra auch über das Internet ist illegal. Viagra hingegen ist in der Europäischen Union ein zugelassenes Medikament und kann in jeder Apotheke mit Rezept gekauft werden.

    Es gibt auch Online Apotheken, die legal Potenzmittel verkaufen. Dabei ist kein Arztbesuch erforderlich. In der Online Apotheke wird ein kurzer Fragebogen mit den gesundheitlichen Anliegen ausgefüllt. Dieser Fragebogen wird danach von einem Arzt ausgewertet und stellt damit sicher, dass das richtige Arzneimittel verschrieben wird. Daraufhin wird das Rezept ausgestellt und man kann ganz bequem ohne Ängste das passende Potenzmittel bestellen. Das ist aber logischerweise nur bei legalen Potenzmitteln möglich.

    Wirkstoff
    Dosierung
    Wirkungseintritt
    Wirkungsdauer
    Viagra kaufen online
    Sildenafil
    25, 50, 100 mg
    ca. 25 Minuten
    bis zu ca. 8 Stunden
    Jetzt suchen!
    Cialis kaufen online
    Tadalafil
    2.5, 5, 10, 20 mg
    ca. 30 Minuten
    bis zu ca. 36 Stunden
    Jetzt suchen!
    Viagra Connect kaufen
    Sildenafil
    50 mg
    ca. 10-15 Minuten
    bis zu ca. 8 Stunden
    Jetzt suchen!
    Spedra kaufen online
    Avanafil
    50, 100, 200 mg
    ca. 15-30 Minuten
    bis zu ca. 6 – 17 Stunden
    Jetzt suchen!

    Hierbei ist zu achten, dass man auf keinen Fall Online Apotheken nutzt, die ausschließlich PayPal verwenden und nicht alle standardmäßigen Zahlungsmethoden.

    Unterschiedliche Preise von Kamagra und Viagra

    Kamagra ist in den unterschiedlichsten Online Apotheken immer günstiger als Viagra zu finden. Das ist sehr verlockend. Kamagra ist dennoch in der EU ein nicht zugelassenes Medikament und somit ist der Erwerb von Kamagra illegal. Bevor man seine Gesundheit aufs Spiel setzt, sollte lieber ein bisschen mehr dafür bezahlt werden.

    Fazit

    Was denn nun? Kamagra oder Viagra? Es sind viele Alternativen für Kamagra oder Viagra auf dem Markt vorhanden, weshalb von einer leichtsinnigen Entscheidung abgeraten wird. Eine Erektionsstörung kann eine Folge einer anderen Ursache sein. Oftmals sind Ursachen für Erektionsstörungen psychischer Herkunft. Um dabei sicher zu gehen, dass es nichts Besorgniserregendes sein könnte, sollte man sich von einem Arzt untersuchen und beraten lassen. So kann bei einer anderen Ursache schnell eingegriffen und schlimmeres verhindert werden.

    Viagra hingegen ist ein in der Europäischen Union zugelassenes Medikament, welches viele Studien durchlaufen musste, bevor es für den europäischen Markt zugelassen wurde, somit kann eine gewisse Qualität gewährleistet werden. Hierbei ist die Herkunft unbedenklich. Jeder Person ist es selbst überlassen, ob nun Kamagra oder Viagra, oder doch ein völlig anderes Potenzmittel erworben wird. Dennoch kann man sich die Frage stellen, ob man die Gesundheit so auf das Spiel setzen muss, damit man eventuell einem Arztbesuch ausweichen kann und ein günstigeres Medikament erhält.

    F.A.Q.

    Wo ist Kamagra legal?

    Kamagra ist ein in Indien produziertes Medikament, welches ausschließlich dort legal ist.

    Wie lange dauert es mit Viagra?

    Der Wirkungseintritt beginnt ca. 30-60 Minuten nach der Einnahme und endet nach ca. 4 Stunden.

    Welche Nebenwirkungen hat Kamagra?

    Häufige Nebenwirkungen sind Übelkeit und Kopfschmerzen, sowie Dehydrierung und Muskelschmerzen. Weitere Nebenwirkungen sind nicht ausgeschlossen.

    Welche Alternative gibt es zu Viagra?

    Legale Alternativen sind Cialis, Levitra & Spedra.

    Wie funktioniert eine Viagra?

    Viagra fördert die Blutzufuhr im Penis und sorgt für eine langanhaltende Erektion.

    Welches Medikament wirkt wie Viagra?

    Cialis wirkt wie Viagra. Der Wirkmechanismus von Cialis ist der gleiche wie bei Viagra.

    Wann wirkt Kamagra?

    Nach einem sexuellen Reiz, wirkt Kamagra ca. 15-60 Minuten nach der Einnahme.

    Wie lange wirkt Kamagra?

    Kamagra wirkt ca. 4-6 Stunden nach der Einnahme. Weitere Informationen über Kamagra, Viagra und weitere Potenzmittel finden Sie…

    Quellen:

    https://www.focus.de/thema/kamagra/
    https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Viagra-Wirkung-Kosten-und-Gefahren,impotenz104.html
    https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_65657368/viagra-wirkung-und-moegliche-nebenwirkungen-des-potenzmittels.html